Aktuelles

Wilder Winter Wald: 10. - 14.02.2020

 

Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

 

wir laden dich herzlich zu unserem Jahresauftakt nach Schierke ein. In den Winterferien wollen wir gemeinsam mit dir den Nationalpark Harz erkunden.

 

In den dichten Wäldern rund um unsere Jugendherberge werden wir uns auf Expedition nach den selten vorkommenden Luchsen und Wildkatzen begeben. Vielleicht haben wir das Glück, eine Spur im Schnee zu finden oder sie im Wald zu entdecken. Im Februar ist die Ranzzeit der Tiere und sie sind aktiver als zu anderen Jahreszeiten.

 

Das trifft auch für die Eulen und Käuze zu, die zur Winterzeit ihre Reviere besetzen und um die Weibchen werben. So können wir mit abgespielten Balzrufen die Tiere vielleicht in unsere Nähe locken und beobachten. Zum Wochenprogramm gehören weiter: Rodeln, Brockenwanderung, Skiwanderung auf gut gespurten Loipen, Spiel und Spaß in der Sporthalle.

 

 

Es freuen sich auf euch:

 

das NAJU- Team mit
Isabel Fischer & Hartwig v. Bach

 

Download
Einladung Wilder Winter Wald
Einladung Wilder Winter Wald 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 704.3 KB

Wasservogelzählung 2020: Nachtrag

 

Hallo liebe NAJU's,

 

die diesjährige Wasservogelzählung fand bei sehr schönem Wetter statt. Am Freitagabend trafen wir uns zunächst zum gemeinsamen Abendbrot im Reiterhof in Angern, wo wir dann auch das Wochenende übernachtet und uns selbst verpflegt haben. Am Samstag früh gings dann los in Richtung der Alten Elbe am Treuel Rogätz-Kehnert. Mit wenigen aber sehr motivierten Teilnehmern und Spektiven sowie Ferngläsern ging es auf die Suche. Neben vielen Singschwänen und Graugänsen waren vor allem die 4 juvenilen Seeadler sowie ein adultes Tier von besonderer Bedeutung. Außerdem ist uns noch der Fußabdruck eines Fischotters ins Auge gefallen.

 

Weitere Vögel, die wir gezählt haben, waren u.a. folgende:

  • 1 Mäusebussard
  • 1 Turmfalke
  • 8 Silbermöwen
  • 2 Haubentaucher
  • 16 Kormorane
  • 2 Graureiher
  • 17 Singschwäne
  • 5 Höckerschwäne
  • Stockenten, Pfeifenten, Krickenten, Reiherenten, Schellenten
  • Zwerg- und Gänsesäger

 


Wasservogelzählung: 10.01.- 12.01.2020

 

Liebe ORNI`s u. solche, die es werden wollen,

 

die Elbe mit ihren Auen hat eine herausragende Bedeutung für den internationalen Vogelzug. Wir laden euch ein, dabei zu sein, wenn Tausende Zugvögel bei uns rasten.

 

An dem Wochenende wollen wir die hier vorkommenden Vogelarten bestimmen, sie zählen und mehr über sie erfahren. Unsere gesammelten Daten fließen in die deutschlandweiten Aufzeichnungen mit ein. Dadurch sind Rückschlüsse auf Bestandsentwicklungen und Rastverhalten vieler Vogelarten möglich. Untersuchungsgebiet ist die Stromelbe von km 361-371 mit ihren Altarmen und Nebengewässern und die Kiesseen bei Zerben.

 

Mit folgenden Arten ist zu rechnen: Sing- und Zwergschwan, Gänse-, Mittel- und Zwergsäger, verschiedene Enten- und Gänsearten und vielleicht auch der eine oder andere Seeadler. Wir wünschen uns spannende Naturerlebnisse, können diese aber nirgendwo sicher im Voraus garantieren.

 

Es freuen sich auf euch

Hartwig, Isabel und der NAJU- Vorstand

 


Veranstaltungen 2020

 

Liebe Naturentdecker*innen,

 

bis unsere 'NaturFreizeiten 2020' fertig designt, geschrieben und gedruckt sind, haben wir schonmal eine kleine Übersicht aller unserer Veranstaltungen für 2020 erstellt. Damit könnt Ihr euch einen Überblick darüber Verschaffen, was wir wann und wo geplant haben.
Also schnappt euch Stift und Kalender und markiert euch gleich eure Favoriten

 

Wir freuen uns auf euch

 


Jahresversammlung & Vorstand 2019/2020

Der NAJU Vorstand für das Jahr 2019/2020
Der NAJU Vorstand für das Jahr 2019/2020

 

Hallo liebe NAJU's,

 

vom 22.11. - 24.11.19 fand unsere jährliche Mitgliederversammlung auf dem Europa-Jugendbauernhof (http://www.herberge-zerbst.de/) in Deetz bei Zerbst statt.

 

Am Freitag haben wir uns zunächst zum gemeinsamen Abendbrot getroffen. Danach haben wir uns in entspannter Runde zusammen gesetzt und uns Gedanken über den 1 Woche später stattfindenden "Fridays for future"-Generalstreik gemacht. Dabei entstanden viele tolle Ideen, wie wir unseren Stand betreuen wollen und wie wir euch bei herbstlich kühlem Wetter motivieren können euch weiterhin für den Klimaschutz einzusetzen. Hierzu wird ein separater Post erfolgen.

 

Am Samstag haben wir dann mit dem eigentlichen Programm durchgestartet und zunächst den Haushalt für 2019 verabschiedet und auch für 2020 grünes Licht gegeben. Dazu hat unser Jugendbildungsreferent Hartwig von Bach durch den Tag geführt und unsere Vorständerin Jessi unterstützt.

 

Der Vorstand für 2018/2019 wurde bedenkenlos entlastet und somit konnten die Wahlen für den neuen Vorstand stattfinden. Unser Landesjugendsprecher wird ein weiteres Jahr Tonio Bruère sein. Auch Jessica Bornstedt, Lena Stagge und Hendrik Klock sind wieder mit im Vorstand. Dazu gekommen sind Isabel Fischer und Niels Klatt. Ihre Steckbriefe werdet ihr in den nächsten Tagen erwarten können.

 

Nach dem wir zum Mittag wieder ausgezeichnet verpflegt wurden ging es raus an die frische Luft zu einem Spaziergang über den Bauernhof und den Ort Deetz, wo wir auch direkt den neuen Vorstand ablichten konnten.

 

Wenn ihr auch mal dabei sein wollt, dann schaut einfach, wann das nächste Seminar ansteht und ob ihr Interesse daran habt. Welche Veranstaltungen wir euch anbieten, könnt ihr bald erfahren.

 

Euer NAJU Vorstand

 


Petition zum Erhalt des Schäferberufes

Foto: www.JenaFoto24.de/pixelio.de
Foto: www.JenaFoto24.de/pixelio.de

Hallo liebe NAJU's

 

heute wollen wir auf den Erhalt und die Unterstützung des Schäferberufes sowie der Weidetierhaltung aufmerksam machen. Nicht zuletzt leisten sie einen großen Beitrag zum Erhalt unserer Kulturlandschaft. Wir freuen uns, wenn ihr uns dabei unterstützt.

 

Über folgenden Link könnt ihr die Petition unterschreiben.

 


Die NAJU Sachsen-Anhalt auf Kanutour


Presse-/ und Öffentlichkeitsarbeit

Ein Interview über uns und unsere Aktivitäten konntet ihr letzten Donnerstag schon in der Magdeburger Volksstimme lesen. Hier ist nochmal der Beitrag für alle die, ihn verpasst haben. Interviewt wurde dabei unsere Vorständlerin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Lisa.

Interview der Magdeburger Volksstimme vom 28.05.2015
Interview der Magdeburger Volksstimme vom 28.05.2015